11. Mai 2015

Spargelsalat mit Erdbeeren und Limetten-Minze Dressing

Hallo ihr Lieben!

Der erste Salat in der "Salad Monday" Rubrik passt perfekt zu dieser Jahreszeit. Spargel hat gerade Hochsaison und man kann ihn an jeder Ecke kaufen. Auf die heimischen Erdbeeren müssen wir zwar noch ein Weilchen warten, im Supermarkt gibt es sie aber schon. Gerade Erdbeeren sind nicht nur als Solisten sehr lecker, auch in den Salaten sorgen sie mit ihrer fruchtigen Frische für tolle Geschmackserlebnisse. Als weitere Zutaten habe ich Mangold und Spinatblätter gewählt, für das Dressing - Minze und Limette. Die letzten Zwei bringen etwas sommerliches auf den Teller (wahrscheinlich weil sie mich an Mojito erinnern). Die Menge ist für 4 Dessertteller gerechten, sozusagen als Vorspeise.

Spargelsalat mit Erdbeeren und Limetten-Minze Dressing


Zutaten:

250g grüner Spargel
250g weißer Spargel
Mangold & Spinatblätter
250g Erdbeeren
Saft 1 Limette
2 EL Minzblätter
2-3 TL brauner Zucker
etwas Olivenöl
eine Prise Salz, Pfeffer


Spargel waschen und putzen. Den weißen Spargel schälen, vom grünen nur die holzigen Enden abschneiden. Dann in etwa 3 cm lange Stücke schräg schneiden.  Öl in eine Pfanne geben und Spargel darin etwa 3 Minuten anbraten. Dann mit Wasser ablöschen, Salz und 1 TL Zucker zugeben und 5 Minuten köcheln. Dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, erkalten lassen. Der Spargel ist nach 5 Minuten noch knackig. Falls ihr ihn weicher haben möchtet, verlängert einfach die Zeit in der Pfanne.

Mangold und Spinatblätter waschen, und in der Salatschüssel schleudern. Erdbeeren ebenso putzen und waschen. Gut abtropfen lassen. Minzblätter sehr fein hacken, das könnt ihr aber auch in einem elektrischen Zerkleinerer machen. Saft einer Limette mit braunem Zucker und etwas Wasser verrühren. Minze, Öl und eventuell ein bisschen Salz und Pfeffer zugeben.


Nun müsst ihr den Salat nur auf die Teller anrichten. Erst Mangold und Spinatblätter auf den Teller geben, dann abgekühlten Spargel und danach die Erdbeeren. Zu guter Letzt mit Dressing beträufeln. 

Ich habe schon erwähnt, dass dieser Salat gut als Vorspeise passt. Ihr könnt ihn aber genauso gut als Beilage zu Gegrilltem servieren. Wir haben uns für die Hackfleischspieße entschieden. Aber das ist schon ein anderes Rezept ;)


ich wünsche euch eine wunderschöne sonnige Woche und schicke

süße Grüße aus meiner Küche


Viera



als pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...